Willkommen auf der Homepage des SDC-Bochum 



Wir der Steffens Dart Club Bochum sind ein Steeldartverein und spielen in verschiedenen Ligen. 

In der Bochumer Stadtliga und dem NWDV Team 1 Regionalliga Team 2 Bezirksklasse

Wenn ihr den Dartsport kennenlernen möchtet, dann schaut doch gerne mal vorbei,

jeder ist Willkommen beim SDC-Bochum. wink 

 

Update:

 

!Achtung!

 

Vorerst sind wir bei den Dart Engeln untergekommen!

Spielort ist

"Engelstube"

Brantropstraße 89

Ecke Schützenstraße

Öffnungszeiten: Mo,Di,Do: 15 Uhr bis 21 Uhr

Mittwoch: Ruhetag

Fr+Sa: 15 Uhr bis

 

Unser Trainingstag ist der Montag

_______________________________________________________________________

 

Es ist mal wieder soweit…kaum verlassen uns 2 Mitglieder…schon machen sie Baron Münchhausen Konkurrenz.

 

Der eine erzählt, dass er wegen Unstimmigkeiten in Team 1 gegangen ist.

Fakt ist:

            Wenn er nicht gekündigt hätte, wäre er wegen Veruntreuung von 340€ rausgeschmissen worden.

 

Die Andere behauptet, dass sie gekündigt hat weil der Verein wie in einer Diktatur geführt wird.

Fakt 1 ist:

               In unserem Verein gibt es keine einsamen (diktatorischen) Entscheidungen.

               Ein Gremium von 4 Personen (1. & 2. Vorsitzender, Kassenwart und Sportwart) entscheidet über die

               Geschicke des Vereins.

               Weitreichende Entscheidungen werden, in einer Versammlung, von allen Mitgliedern entschieden!

               Bis dato wurden alle Entscheidungen des Gremiums einstimmig beschlossen.

               Unter anderem der Beschluss, das die Musik im, jetzt ehemaligem, Vereinsheim

               nur noch auf Zimmerlautstärke gehört werden durfte

               und immer ein Mitglied des vierköpfigen Gremiums anwesend sein musste.

               Diese Entscheidung war nötig, weil ein Mitglied trotz mehrfacher  Bitte und Aufforderung des Vorstandes wiederholt meinte,

               das er sich alles erlauben könne und die Musik so laut aufdrehte, bis die Polizei von den Nachbarn eingeschaltet wurde.

Fakt 2 ist:

               Sie hat mit der Kündigung so lange gewartet, bis das Vereinsheim geschlossen werden musste,

               obwohl die „diktatorischen Entscheidungen“ schon Monate vorher beschlossen wurden.

               Man könnte meinen, das sie mit der Kündigung extra so lange wartete, weil sie nach der Schließung nur noch Beiträge hätte 

               zahlen müssen ohne Aussicht auf günstige Getränke.

               Was sie allerdings trotz Kündigung nicht davon abhielt, vom Vorstand zu verlangen,

               die Startgebühr der Stadtliga für sich und zwei weitere Nichtmitglieder zu übernehmen.

               Das wurde natürlich abgelehnt.

               Lediglich für einen Spieler dieses Stadtligateams hätten wir das Startgeld übernommen, da es Mitglied im SDC-Bochum ist.

                                           

Es ko… einen an, wenn manche ehemalige Mitglieder (nicht nur aus unserem Verein) meinen sie müssten bei einem Wechsel

irgendeinen Mist erzählen, nur um gut dazustehen.

                            

Das Gremium