05/26/2019
18.Spieltag REWE 
Und somit auch der letzte Spieltag der Saison
 
SDC1 - DT Monster Dortmund    8 - 12 Spiele, 31 - 41 Legs
Die Revanche hat den Dortmundern die Relegation erspart
 
Block 1:
Dieser war recht ausgeglichen, 4-4 hieß es nach den acht Einzel
 
Block 2:
Tja die Doppel die verliefen mal wieder nicht so wie es hätte sein können, 1-3 hat man sie Verloren.
 
Block 3:
Diesen verloren wir auch mit 3-5 gegen stark spielende Dortmunder.
 
Fazit:
Die Luft war bei uns raus, es ging für uns um nix mehr. Nach oben bzw. nach unten konnten wir uns in der Tabelle nicht verbessern / verschlechtern, so das die 70% Leistung gegen einen Gegner wie Dortmund für uns nicht reicht um ein besseres Ergebnis zu erzielen. 
 
 
 

14.Spieltag in der KLWN (letzer Spieltag)

DC Dartona – SDC Bochum 3   12 - 8 Spiele, 29 - 23 Legs

 

1.Block

Das SDC Bochum 3 - Team kam am letzten Spieltag nicht wirklich aus den Startlöchern. Es wurden leider nur 2 der 8 Spiele gewonnen im 1. Block.

2.Block

Uns lag wie in den letzten Spielen der Doppelblock am besten, diesen konnten Wir mit 3:1 für uns entscheiden. Nun wurde es doch wieder spannend da wir auf 7:5 verkürzt haben.

3.Block

Der Wille war im letzten Block deutlich zu erkennen aber das Glück war uns nicht holt. Dort haben wir 3 der 8 Spiele für uns entscheiden können.  

Fazit:

Das letzte Spiel der Saison hätten wir gerne mit einem Sieg oder Unentschieden beenden wollen. Leider mussten wir uns am Ende mit 12:8 geschlagen geben den Kollegen aus Raesfeld. Dennoch war es ein schöner Abend und spannende Spiele gab es auch noch dazu.

 
 
 
05/05/2019
 
17.Spieltag REWE
 
Dart Team Steinfurt - SDC 1    17 - 3 Spiele, 54 - 25 Legs
Die erwartete hohe Niederlage war zu hoch
 
1.Block
Diesen Verloren wir glatt mit 8-0, hört sich klar an, war es aber nicht. Wir kamen einfach nicht in die Doppel rein.
So das wir dann auch gleich drei 3-2 Spiele verloren, die man nicht hätte verlieren dürfen.
 
2.Block
Tja, der Doppelblock. Dies geht schon seit Jahren so das wir hier nicht gut aussehen. Diesen verloren wir auch glatt mit 4-0. So dass, das Spiel auch mit 12-0 verloren haben.
 
3.Block
Im letzten Block ging es dann ein bisschen besser mit dem Doppel. Hier gewann man dann doch noch an diesem Abend 3 Spiele, so das man nicht zu Null verlor.
 
Fazit:
Wenn man zum Meister fährt, der seit 3 Jahren oder so Ungeschlagen ist, dann darf man auch verlieren. Vor allem wenn man nicht Checkt. Steinfurt ist nicht unser Maßstab diese Saison sowie auch nicht Münster und Witten. Bei den anderen Vereinen haben wir die Punkte geholt, so das wir mit einem fünften Platz recht zufrieden
in das letzte Spiel der Saison gegen die Monster gehen können.
 
 
04/28/2019
 
16. Spieltag REWE 
SDC 1 - Flintstones Datteln   11 - 9 Spiele, 40 - 35 Legs
 
Auch das Rückspiel gewinnt des SDC
Block 1:
Es war ein Spiel auf Augenhöhe, im ersten Block in dem man sich 4-4 trennte konnte der SDC zwar mit 4-2 in Führung gehen, aber Datteln konterte.
Block 2:
So auch in den Doppel, hier gewannen wir die ersten beiden Doppel. drei und vier Verloren wir, so das Datteln wieder ausglich.Wobei das letzte Doppel doch sehr umkämpft war.
Block 3:
Ging Flintstones das erste mal in Führung, sie gewannen die ersten beiden Spiele. Der SDC glich aus, Datteln ging wieder in Führung, weil die Ungeraden spiele zu diesem Zeitpunkt schneller waren. Axel glich aus, Ebo holte den ersehnten Punkt und Hase machte es mal wieder spannend, er wollte nicht zu Null gewinnen und checkte nach gefühlten 100 Matchdart zum 3-2 Sieg.
 
Fazit:
Nach nun 9 Punkte in Folge ist uns der fünfte Tabellen nicht mehr zu nehmen. Nächste Woche geht es zum Meister, DT Steinfuhrt zum Schluss kommt Monster ins Toulouse unser Tabellennachbar. Somit geht auch diese Saison langsam zu Ende, wo wir mit dem erreichen des fünften Platz recht zufrieden sein können
 
 
04/19/2019
Spieltag 14 und 15 Rewe
Schwerte und Atlantis Dülmen
Am 14.Spieltag war der 1.DC Schwerte bei uns zu Gast, hier konnten wir auch an die guten Leistungen aus Rheine anknüpfen. Mit 19-1 konnten wir gegen Schwerte gewinnen. Der Leittragene war  Marc, er verlor das einzige Spiel an diesem Abend.
Spieltag 15 ging so weiter wie die beiden anderen aufgehört hatten. Block 1 konnten wir mit 7-1 gewinnen, den Doppelblock konnten wir mit etwas Glück 3-1 gewinnen. So war der Punkt gesichert, lange auf den Sieg mussten wir auch nicht warten. Im dritten Einzel in Block drei war der Sieg gewiss. 
Somit ist der direkte Klassenerhalt in der Rewe gesichert und mit dem erreichen des fünften Platz ist auch ein Super Ergebnis erreicht.
 
 
01/04/2019

11.Spieltag in der KLWN

SDC Bochum 3 – GSV Fröndenberg   8 - 12 Spiele, 21 - 26 Legs

 

1.Block

Das Team aus Fröndenberg legte zu Beginn los wie die Feuerwehr und sicherte sich diesen Block mit 2:6.

2.Block

In den Doppelspielen waren wir auf Augenhöhe mit dem GSV, wo beide Teams sich 2:2 trennten.

3.Block

Auch der letzte Block an diesem Abend ging unentschieden aus mit 4:4.  

Fazit:

Wäre der 1. Block ein wenig anders verlaufen, wäre mehr an diesem Abend drin gewesen. Somit endete das Spiel gegen die Kollegen aus Fröndenberg mit 8:12.

 
 
 
 
03/24/2019
 
13.Spieltag REWE
 
DSC Rheine - SDC 1      9 - 11 Spiele, 43 - 41 Legs
Wechselband der Gefühle
 
1.Block
Ein starker Block vom Team in dem man mit 6-2 in Führung ging.
 
2.Block
Oh man, hier verspielten wir unseren vier Punkte Vorsprung, von den 4 Doppel konnten wir mal wieder nur eins gewinnen.
 
3.Block 
Dieser war ausgeglichen, mit 4-4 trennten wir uns. Zwar verloren wir die ersten vier Spiele, konnten dann aber durch eine
starken Leistung in den letzten vier Paarungen den Sieg retten.
 
Fazit:
Ein Spiel dauert 90 Minuten, bzw 20 Spiele.
Was für ein nervenaufreibender Abend, erst führten wir mit 6-2. Rheine verkürzte auf 7-5, ging dann sogar im letzten Block mit 9-7 in Führung, so war das Spiel kurzseitig gekippt. Aber mit einer starken Leistung, wie schon gegen die Siegerländer, in den letzten vier Spielen konnten wir die Partie wieder drehen. Den Vermeintlichen sicheren Sieg aus dem ersten Block und somit den zwei Punkten, konnten wir dann doch noch über die Zeit retten. Der Sieg an diesem Abend war Glücklich, aber dann doch nicht unverdient aufgrund der Klassen Leistung aus dem ersten Block.
 
 
03/03/2019
 
12.Spieltag REWE
 
SDC 1 - SDC Siegerland 1  10 - 10 Spiele, 39 - 47 Legs
Sieben von neun 3-2 Spiele gewonnen, das brachte den Punkt
 
1.Block
Der Block verlief ausgeglichen, man trennte sich mit 4-4
 
2.Block
Die Doppel sind nicht gerade unsere Paradedisziplin, man konnte nur 1 Doppel gewinnen.
So das man mit einem Rückstand von 5-7 in den letzten Block ging.
 
3.Block
Von den ersten vier Spielen verloren wir drei, somit lag man 6-10 hinten. Die letzten vier Spiele gingen an 
uns, so das wir nach zwei Niederlagen in Folge einen Punkt holten.
 
Fazit:
Mit einer Klasse-Leistung im letzten Block holten wir uns einen Punkt, der nicht unverdient war. Sieben 3-2
Spiele konnten wir gewinnen, was diesmal auch den Unterschied ausmachte. Das letzte Spiel, was Hase spielen
durfte/musste war ein Showdown. Erst lag er mit 1-0 hinten, dann mit 2-1 vorn, Matchdarts vergeben und schwupp Stand es 2-2. Bullwurf verloren, Spiel gewonnen und das mit seiner besten Saisonleistung in der REWE
 
 
 

10.Spieltag in der KLWN

SDC Bochum 3 – SG Coesfeld   9 - 11 Spiele, 20 - 26 Legs

Nach dem ersten Sieg sollte der zweite am liebsten folgen.

1.Block

Wir haben den Start ein wenig verpennt und lagen nach den ersten 8 Einzel leider mit 3:5 zurück.

2.Block

Im Doppelblock wollten wir zurückschlagen wie es bereits in Borken uns gelang. Jedoch hatte der Gegner hier ein Wort mitzureden. Deshalb konnten wir in diesem Block nur 2 Spiele nach Hause bringen.

3.Block

Mit einem Rückstand von 5:7 ging es nun in den alles entscheidenen Block. Aber auch hier war uns das Glück nicht holt, es gelang uns nur 4 der 8 Spiele für uns zu entscheiden.  

Fazit:

Am Ende stand das Ergebnis von 9:11 auf dem Zettel und somit der Sieg für die Mannschaft aus Coesfeld. Dennoch kann man auf dieser Leistung aufbauen für die nächsten Spiele.

 
 
 
02/24/2019
 
11.Spieltag REWE
 
SDC 1 - TG Witten    6 - 14 Spiele, 30 - 49 Legs
Hätte, wenn und aber
 
1.Block
Hier verlief eigentlich alles normal, der Gewonnen hat, hat auch verdient gewonnen
 
2.Block
Nun fing es an, zwei Ergebnisse hätten aus unserer Sicht, so nicht sein sollen, aber das leidige Checken diese Saison, verhindern bei uns bessere Ergebnisse.
 
3.Block
Hier verloren wir vier/fünf 2-3 Spiele. Auch hier, oh man.
 
Fazit:
Ein alt bekannter Gegner war am Samstag zu Gast im Toulouse, die TG Witten. Wie schon im Hinspiel standen wir uns wieder selbst im Weg um das Ergebnis besser zu gestalten. Bei den Doppel fing es an und ging im letzten Block weiter. Wobei es zu beachten war, das unser Gegner einen langen Tag hatte, Sie spielten noch am Nachmittag ihr Pokalspiel in Leverkusen, was sie im Teamgame gewannen.
 
 
 

9.Spieltag in der KLWN

SG Borken U18 - SDC Bochum 3  9 - 11 Spiele, 25 - 25 Legs

Im zweiten Rückrunden-Spiel trafen wir auf die Mannschaft der SG Borken U18.

1.Block

Hier hatten die Hausherren den besseren Start erwischt und konnten sich mit 5:3 diesen Block sichern.

2.Block

Nun waren wir endlich angekommen im Spiel und haben Kämpferherz bewiesen. So das der Doppelblock mit 3:1 an uns ging und es nach beiden Blöcken 6:6 gestanden hat. Also Partie wieder offen und Siegchance bzw. Unentschieden war machbar.

3.Block

Im letzen Block musste dann die Entscheidung her. Die ersten 3 Spiele konnten wir uns sichern. Danach wurde es nochmal eng da die Freunde aus Borken sich nochmal ran kämpften. Die letzen beiden Spiele entschieden über Unentschieden oder Sieg. Am Ende sprang der ersehnte Sieg für den SDC Bochum raus.

Fazit:

Der erste Sieg in dieser Saison war Balsam für die Seele und wir hoffen das der Knoten endgültig geplatzt ist. Nun heißt es direkt weiter machen, da am Freitag das nächste Spiel auf uns zuhause gegen Coesfeld wartet.

 
 
 
02/03/2019
 
10.Spieltag REWE
 
DC Vikings Münster - SDC 1    15 - 5 Spiele, 53 - 25 Legs
Eine Reise für die Reise
 
1.Block
Den ersten Block verloren wir mit 6-2. Wo wir zwei enge Spiele hatten, die man nicht unbedingt verlieren
muss verloren. Man merkt das dass Niveau im Checken viel besser ist als in den unteren Ligen.
 
2.Block
In den Doppel waren wir klar unterlegen, so das wir nur ein Doppel für uns entscheiden konnten.
 
3.Block
Ein Spiegelbild wie in Block eins, hier verloren wir wieder zwei Spiele die hätten nicht sein müssen, so das 
wir nur zwei Einzel gewannen.
 
Fazit:
Die Niederlage war verdient, aufgrund der drei verlorenen Doppel. Die Einzel hätten wir mit etwas mehr Glück 
besser für uns gestalten können. Es ist schon ärgerlich wenn man führt und die Spiele nicht zu bekommt.
Matchdart in vier Spielen, die wir dann verlieren. Münster ist aber für uns diese Saison nicht der Maßstab, es kommen noch die Teams an die wir uns messen müssen. Es war wieder eine Verbesserung im Spiel nach vorn,
gegen über dem letzten Spiel. 
Nun haben wir drei Wochen Pause bis zum nächsten Spiel, dann zu Hause gegen die TG Witten
 
 
 

8.Spieltag in der KLWN

SDC Bochum 3 - Tus Wengern U-18   7 - 13 Spiele,  20 - 30 Legs

 

Block 1:

Zum Start der Rückrunde wollten wir da anknüpfen, wo wir zum Ende der Hinrunde aufgehört haben.

Nach dem 1. Block stand es aus unserer Sicht 3:5.    

Block 2:

In den Doppeln hatten wir wieder leider kein Glück um den Rückstand zu verkürzen und wir haben den Block mit 1:3 abgeben müssen.  

Block 3:

Mit einem Rückstand von 4:8 ging es nun in die letzten 8 Spiele des Abends.  Aber auch hier war es wieder knapp und einige Spiele wurde um Millimeter entscheiden.

Der 3. Block ging sowie der 1. Block mit 5:3 an die Mannschaft aus Wengern.  

Fazit:

Das Spiel ging mit 13:7 an Tus Wengern U-18.

Das Highlight konnte Carsten Schäfen setzte für den SDC Bochum 3 mit einer 180er an dem Abend.  

 
 
01/27/2019
 
 
DT Monster - SDC 1   8-12 Spiele, 31-43 Legs
Das zu erwartende enge Spiel zweier gleich starken Teams
 
1.Block
Dies war der einzige Block wo es ausgeglichen war, mit bisschen mehr Check glück hätte man auch  mit
5-3 in Führung gehen können.
 
2.Block
Hier konnten wir doch recht deutlich drei Doppel mit 3-0 gewinnen, was nicht so zu erwarten war. Selbst das verlorene Doppel hätten wir nicht verlieren brauchen, aber bei einer 100% Checkquote beim Gegner konnte man hier nix machen.
 
3.Block
Bis zu dem 5 Einzel im letzten Block ging es hin und her, so das es 8-9 Stand. Die letzten drei Spiele gewannen wir dann noch. EBO machte den Machtpunkt um Mitternacht, pünktlich zu seinem Geburtstag.
 
Fazit:
Man wollte in Dortmund den Anschluss zu den Monsters nicht verlieren, so das ein Remis schon sein musste. Das man bei einem gleich starken Gegner dann Auswärts zu einem Sieg kommt, ist der Sieg schon doppelt zu bewerten. Wo wir doch am Jahresanfang einen Punkt bei den Schwertern verloren hatten.
 
 
 

7.Spieltag in der KLWN

SDC Bochum 3 - DC Dartona 2    7 - 13 Spiele,  19 - 29 Legs

 

Block 1:

Den letzen Spieltag der Hinrunde wollten Wir positiv gestalten.

Dies gelang uns, denn nach dem 1. Block war das Spiel ausgeglichen und es Stand 4:4.  

Block 2:

Der 2. Block (die doppel) gingen mit 3:1 an die Gäste die somit einen kleinen Vorsprung für den letzen Block hatten.  

Block 3:

Im letzten Block wollten wir den greifbaren Punkt/Sieg erkämpfen.

Leider ging uns die Luft aus (in sportlicher Sicht), was dann zu einem Endstand von 7:13 führte auf dem Papier . 

Fazit:

Wir waren auf einem sehr guten Weg die ersten Punkte zu holen, mussten uns aber den Kollegen von DC Dartona 2 geschlagen geben. 

 
 
 
01/13/2019
 
8.Spieltag REWE
SDC 1 - DT Steinfuhrt    5-15 Spiele  26 - 49 Legs
Die erwartete Niederlage
 
1.Block
Mit 6-2 ging der Block an die Steinfuhrter, mit ein bisschen Glück bei den engen Spielen wäre auch ein besseres Ergebnis drin gewesen.
 
2.Block
Die Doppel konnten wir doch recht offen gestalten. 2-2 hieß es am Ende, wobei Marc-Axel ein bisschen Glück hatten, das ihre Gegner nicht Checken konnten.
 
3.Block
 
Auch hier verloren wir wieder zwei Spiele die wir nicht hätten verlieren dürfen. Aber bei einem Gegner wie Steifuhrt darf man nicht lange auf den Doppel rum hampeln.
 
Fazit:
Die Niederlage geht natürlich in Ordnung, wobei wenn wir unsere Form aus dem letzten Jahr gehabt hätten, wäre sie doch ein bisschen erträglicher geworden. Zumindest ist die Leistung viel besser gewesen, als aus dem Spiel gegen Schwerte. So können wir
mit einem guten Gefühl in das nächste Spiel gegen Monsters gehen, was in 2 Wochen stattfindet.
 
 
 

6.Spieltag in der KLWN

DSV Soest - SDC Bochum 3    18 - 2 Spiele,  37 - 5 Legs

Der Tabellenführer war eine Nummer zu groß für uns 

Block 1:

Neues Jahr, Neues Glück - denkste wohl... 

Das erste Spiel im Jahr 2019 war nach dem 1. Block genauso, wie Sie im alten Jahr wahren. Wir mussten den 1. Block mit 7:1 an die Darter des DSV Soest abgeben. Jediglich Jens Ostermann konnte sein Spiel für sich entscheiden.  

Block 2:

Der Doppelblock ging komplett an die Kollegen aus Soest und die Hoffnung das Spiel zu drehen war somit dahin. 

Block 3:

im letzten Akt wollten wir nochmal zeigen, dass Wir nicht umsonst nach Soest gefahren sind, aber auch hier war uns das Glück nicht holt. Wie im 1. Block ging dieser auch mit 7:1 an die Kollegen aus Soest. Hier konnte sich bei seinem ersten Spiel nach einer Ruhepause, Carsten Schäfen durchsetzen und hat den SDC 3 somit sein zweites Spiel sichern können. 

Fazit:

Gegen den Tabellenführer war für uns in Soest leider nichts zuholen. Die Gastgeber waren sehr gastfreundlich und es war ein schöner Abend. 

 

 
01/06/2019
Nachholspiel REWE
5.Spieltag
 
1.DC Schwerte - SDC 1    10 - 10 Spiele, 41 - 43 Legs
Im letzten Block kämpften wir gegen die Niederlage an
 
1.Block
Man führte schnell 3-0, was dann aber kam , OHHHH man
 
2.Block
Die Doppel fingen so an wie wir die Einzel beendeten. Das Doppel Markus/Hase brachte die Wende
 
3.Block
Die Aufholjagd begann, nun spielten wir wieder besser. Aber immer noch nicht das was wir in den letzten
Spielen gezeigt haben. Mit 6 gewonnen Einzeln von den letzten 8 Spielen, konnten wir uns das Unentschieden
retten.
 
Fazit:
 
Was für ein Spiel, man führte 3-0, musste dann aber 9 Spiele auf einen Sieg von uns warten.
Es war das letzte Doppel Markus/Hase wo wir auf 8-4 verkürzen konnten. Der dritte Block fing
wie der erste an, wir kamen gut rein und konnten die Aufholjagd beginnen. Auf einmal hieß es 8-8,
4 Siege in folge brachte uns zu diesem Zeitpunkt auf ein Unentschieden. Nun kam es auf die letzten
vier Paarungen an. Thomas verlor 3-2, Hase gewann 3-1, immer noch Remis. Ebo brachte uns kurzzeitig
wieder in Front, dies währte aber nicht lange, zu Stark spielte Michael gegen Matze so das wir mit
einem lachenden aber auch mit einem weinenden Auge aus diesem Spiel gehen. 
Bis zum gestrigen Zeitpunkt hatte Schwerte Null Punkte, aber mit den Neuen alten Spielern die wieder
Spielen, werden sie auch andere Teams ärgern wie uns gestern.